32. FU Bundesdelegiertentag in Braunschweig

Foto: FU SH / Schleswig-Holsteiner Delegation

Volle Stadthalle in Braunschweig.

Schleswig Holstein ist mit einer starker Delegation, angeführt von der Landesvorsitzenden Katja Rathje-Hoffmann, Mdl, beim 32. FU Bundesdelegiertentag in Braunschweig vertreten.

FU Bundesvorsitzende und Namensvetterin Annette Widmann-Mauz, MdB und Annette Glage.

Eine bunte Halle durch die T-Shirtaktion  “ Dress for Success Frauen für Merkel “ wird schon ein starkes Signal demonstriert, Frauen für Merkel.

In ihren Begrüßungsworten erinnerte Annette Widmann-Mauz an die Verdienste des kürzlich verstorbenenDr. Helmut Kohl und die Entwicklung der Frauen in der CDU. Daran war Dr. Helmut Kohl maßgeblich beteiligt.

Am ersten Delegiertentag stand die Verabschiedung der Braunschweiger Erklärung bevor die Gastreden von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, eine Talkrunde mit Frauen in Fühurngspositionen wie z.B.  Nicola Baumann, Euofighterpilotin, auf der Tagesordnung stand.

Der Höhepunkt war der Auftritt der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.  Die Bundeskanzlerin hob in ihrer gut 1stündigen Rede die Bedeutung der Frauen in der Politik und in Deutschland hervor.

Der Abend endete mit einem Niedersachsen Abend in der Braunschweiger Stadthalle.

Der 2. Tag stand im Zeichen der Vorstandswahlen und der Rede des ehemaligen Ministerpräsidenten von Niedersachsen, David McAllister, jetzt Vorsitzender der EVP.

Schleswig Holstein wird auch weiterhin von Dr. Stefanie Rönnau, stell. Landesvorsitzende, im Bundesvorstand vertreten.

 

die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (rechts).
Sympathische Frau.

#dressforsuccess

#fedidwgugl

 

 

 

 

Braunschweiger Erklärung

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.